Rückblick: Wanderausstellung in Landshut zum BDA Regionalpreis Niederbayern Oberpfalz 2015
Rückblick: Wanderausstellung in Landshut zum BDA Regionalpreis Niederbayern Oberpfalz 2015

08.01.2016

Am Freitag, den 8. Januar 2016, fand in Landshut die Ausstellungseröffnung des BDA Regionalpreises Niederbayern Oberpfalz 2015 statt. Die Landshuter Ausstellung wurde von Neumeister & Paringer Architekten organisiert. Bürgermeister Erwin Schneck begrüßte in Vertretung von OB Hans Rampf die etwa sechzig Gäste in der Rathausgalerie. Dr. Helmut Graf, Vizepräsident der Regierung von Niederbayern, schloss mit seinem Grußwort an und betonte den Stellenwert der zeitgenössischen Architektur auch in den Regionen.

Als Vorsitzender des BDA-Kreisverbandes freute sich Jakob Oberpriller, dass Landshut die erste Station der Wanderausstellung nach der BDA-Preisverleihung im Dezember in Regensburg sei. Die Chance des ländlichen Raumes liege in der unverwechselbaren Baukunst in der Region. Die globale Vernetzung bringe unbestreitbare Vorteile, aber auch Nachteile, wie den Verlust an Identität zugunsten von Beliebigkeit und Austauschbarkeit. Es entstünden überall die gleichen Hochhäuser, die dann noch versuchen, mit bizarren Formen als sogenannte "signature buildings" Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.



Die eingereichten Projekte bewiesen, so Oberpriller, dass wir es hier in der Oberpfalz und in Niederbayern nicht nötig hätten, uns mit Superlativen wie dem höchsten Gebäude der Welt, des Landes, der Stadt zu schmücken wie die Metropolen. Diese hätten aber ihre Identität oft schon verloren, oder versuchten, mit außergewöhnlichen, aber sinnlosen Formen in den Medien für Aufsehen zu sorgen.

Der Landshuter Architekt Thomas Neumeister erläuterte, wie wichtig qualitätvolle Architektur sei, da die Gestaltung unserer Stadträume eine direkte Auswirkung auf das Wohlbefinden jedes Einzelnen habe. Da Gebäude viele Baustoffe und Energien binden würden, sei ein sorgfältiger Umgang mit diesen Ressourcen extrem wichtig. Voraussetzung von qualitätvoller Architektur sei laut Thomas Neumeister das Engagement der Architekten und der Gestaltungswille und die Durchsetzungskraft der Bauherren. Ohne diese wären berühmte Gebäude wie die Domkuppel in Florenz, das Olympiastadion in München oder eben das Konzerthaus in Blaibach, eines der mit dem BDA-Preis ausgezeichneten Projekte, nicht realisiert worden.

Nach Landshut geht die Ausstellung weiter auf Reise durch Niederbayern und die Oberpfalz. Falls Sie Interesse haben, die Ausstellung in Ihren Ort bzw. in Ihre Region zu holen, wenden Sie sich bitte an den Kreisverbandsvorsitzenden Jakob Oberpriller.



Fotos: Valentina Damian


Beitrag von Isar TV zur Ausstellungseröffnung:
http://www.isar-tv.com/mediathek/kategorie/news/video/ausstellungseroeffnung-architektur/

Weitere Informationen zum BDA Regionalpreis Niederbayern Oberpfalz 2015:
www.regino.de

Seite drucken

Seite versenden